Geburtstage und Feiertage an denen man sich in der Familie trifft, werden oft von unausgesprochene Erwartungen begleitet. Meistens trifft man sich nur wenige Male pro Jahr und das an diesen Tagen, an denen erwartet wird, dass eine gute Stimmung ist. Insbesondere bei sogenannten christlichen Feiertagen wie Weihnachten, Karfreitag, Ostern etc. ist das manchmal so. Und dann die Herausforderung: Was bringe ich mit? Welche Geschenkidee ist so, dass sie beim Beschenkten auch positive Gefühle auslöst? Jasmin Taher, wie viele andere Frauen und Männer mit dieser Frage konfrontiert, hat sich Gedanken dazu gemacht.

Viel zu häufig steht man vor dem Problem: «Was schenk ich ihr/ihm bloss?»

Geschenke sollen erfreuen und möglichst nicht zu einem unbeachteten Staubfänger verkommen. Nützliche Produkte oder leckere, genussreiche Geschenke, die ess- oder trinkbar sind, können meist beide Kriterien erfüllen.

Schenken mit gutem Gewissen

Häufig erhalten die Produzenten von Kakao, Kaffee, Baumwolle oder Kunstgegenständen kaum genug, um vom erzielten Erlös ihre Familie ernähren zu können. Das ist nicht fair. Die Zwischenhändler hingegen, erzielen im herkömmlichen Handelssystem, relativ hohe Gewinne.

Ziel eines fairen Handels ist es, die Zwischenhändler möglichst auszuschalten und den Produzenten einen höheren, fairen Preis für ihre Produkte zu bezahlen. Dank dieses Fair-Trade-Systems kann man als Konsument die Produzenten nachhaltig unterstützen.

Fair-Trade-Produkte

Neben traditionell handwerklich hergestellten, aber modern gestalteten Produkten, wie beispielsweise Bastkörben, handgenähten Stofftieren, Salatschüsseln oder Schmuck gibt es heutzutage in Fair-Trade-Shops oder via Internetshop Genussmittel wie Kaffee, Tee, Schokolade, Gewürze und Zucker im fairen Handel zu erwerben. Auf der Website von Claro Fair Trade kann man sich schnell und einfach ein Bild machen, wie umfangreich und modern die Produktpalette aus fairem Handel geworden ist. Etliche Grossverteiler bieten außerdem fair-gehandeltes Obst, wie Bananen, Ananas und Mangos zum Kauf an.

Geschenkideen: Was schenken?
Geschenkideen: Was schenken?

Was kann ich zum Familienfest am Karfreitag mitbringen?

Karfreitag, der Tag, an welchem wir des Todes Christi am Kreuz gedenken, ist der höchste christliche Feiertag. Karfreitag fällt in die 40 Tage dauernde Fastenzeit vor Ostern. Viele Christen fasten an diesem Tag besonders streng. Für einen Geschenkkorb mit Schokolade – am Ende gar mit Schoggihäsli – Kaffee oder Wein, ist es an Karfreitag definitiv noch einige Tage zu früh. Mit leeren Händen aufzutauchen, ist jedoch auch nicht ideal.

Im Fair-Trade-Shop finden sich eine Reihe schöner Geschenke für diese und andere Gelegenheiten: Eine Flasche hochwertiges Olivenöl aus dem Heiligen Land ist beispielsweise ein geeignetes Geschenk. Auch ein schöner Korb aus Dattelpalmblättern, gefüllt mit getrockneten Mangos oder Ananas, einer Flasche leckeren Fruchtsafts, einem Glas Marmelade oder Honig, Gewürzen und einer kleinen handwerklichen Kostbarkeit, erfreuen auf jeden Fall das Herz des Gastgebers.

Quellenangaben:

  • de.wikipedia.org/wiki/Fairer_Handel
  • claroweltladen.ch

Autorin: Jasmin Taher